Ihr Browser unterstützt kein Javascript oder es ist abgeschaltet! Um den vollen Funktionsumfang von "Museen in Münster" nutzen zu können, aktivieren Sie Javascript im Browser.

Do., 16.05.2019, 19:00 h

Forum am Donnerstag mit Prof. Dr. Beate Küpper: Wie der Rechtspopulismus unsere Debatten verändert

Geschichtsort Villa ten Hompel Münster

Feindselige Zustände?
Wie der Rechtspopulismus unsere Debatten verändert
Prof. Dr. Beate Küpper im Gespräch mit dem Mobilen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Münster (mobim)
Die „Mitte" ist gespalten, der Ton wird rauer und Rote Linien verschieben sich
Diese Deutung aktueller gesellschaftlicher Diskussionen begegnet mobim in vielen Gesprächen im Münsterland. Sie wird aber auch wissenschaftlich untermauert: rechtspopulistische Argumentationsmuster und ausgrenzende Haltungen etwa gegen Minderheiten kommen aus breiten Bevölkerungsteilen.Beate Küpper wird aktuelle Ergebnisse ihrer Forschungen zu menschenfeindlichen und rechtspopulistischen Einstellungen vorstellen und dabei auch auf die nun in allen Landesparlamenten und dem Bundestag vertretene Partei „Alternative für Deutschland" und ihre WählerInnen eingehen. Im anschließenden Gespräch wird die Beratungsstelle mobim eine regionale Perspektive aus der Praxis einbringen. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, wie der erstarkende Rechtspopulismus unsere Debatten verändert – und was demokratische AkteurInnen nun tun können.
Beate Küpper
ist Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen- und Konfliktsituationen an der Hochschule Niederrhein und war Mitglied im 2. unabhängigen Expertenrat Antisemitismus des Deutschen Bundestags. Küpper ist Koautorin der FES-Mitte Studien zu menschenfeindlichen und rechtspopulistischen Einstellungen.
In Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie Regionalgruppe Münsterland e.V., der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammen-arbeit Münster e.V. und dem LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte


Öffnungszeiten:

Mittwoch, Donnerstag 18.00 bis 21.00 Uhr, Freitag, Samstag, Sonntag 14.00 bis 17.00 Uhr

powered by webEdition CMS