Ihr Browser unterstützt kein Javascript oder es ist abgeschaltet! Um den vollen Funktionsumfang von "Museen in Münster" nutzen zu können, aktivieren Sie Javascript im Browser.

So., 27.05.2018, 11:00 h – Fr., 13.07.2018

"VON DER ÄSTHETIK DES UNSCHEINBAREN ZUM ABSTRAKTEN"

Torhaus-Galerie des Stadtheimatbundes Münster e.V.

In der neuen Ausstellung steht die Auseinandersetzung mit der Fotografie im Mittelpunkt.

Unter dem Thema

 

                   "Von der Ästhetik des Unscheinbaren zum Abstrakten"

 

präsentiert Professor Dr. Volkmar Leute Ausschnitte seines langjährigen, umfangreichen künstlerisch-fotografischen Schaffens.Von Hause aus Naturwissenschaftler und bis zu seinem Ruhestand Professor für Physikalische Chemie an der Westf. Wilhelmsuniversität Münster tätig, galt seine Aufmerksamkeit schon früh der Fotografie. Als Jugendlicher entwickelte Leute seine ersten Schwarzweiß-Fotografien in der Dunkelkammer seines Vaters. Bei der Übertragung der Negative faszinierten ihn der Umgang mit Entwickler-Flüssigkeiten, Fixierbädern u. ä. Dadurch wurde sein Interesse an der Chemie geweckt, was ihn dann nicht mehr los ließ.

 

Unterwegs mit der Kamera entdeckt er seine Motive, erkennt das für ihn besondere Detail und nimmt es unverändert auf. Das können unscheinbare Maisstängel in einem verschneiten Feld oder der Pfosten eines verrosteten Geländers sein. Daneben reizt ihn aber auch das Experimentieren, das die moderne Technik ermöglicht. Die gefundenen Motive, die auf den ersten Blick völlig unscheinbar sind, bieten Vorlagen für Neues mehr oder weniger Abstraktes. So entstehen z. B. durch Drehung, Spiegelung oder Duplikation und mittels Farbregelern neue Effekte. Aus Zweige über einem zugefroren Tümpel entstehen eine Netzblume und das Netzgespenst.

 

Wir laden herzlich zum Besuch der sehensweren Ausstellung ein.


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 10.00 bis 12.30 Uhr
und nach Vereinbarung.