Ihr Browser unterstützt kein Javascript oder es ist abgeschaltet! Um den vollen Funktionsumfang von "Museen in Münster" nutzen zu können, aktivieren Sie Javascript im Browser.

Geschichtsort Villa ten Hompel Münster

Der Geschichtsort Villa ten Hompel am Kaiser-Wilhelm-Ring in M

Kaiser-Wilhelm-Ring 28
48145 Münster

Telefon: 0251/492 7101
Fax: 0251/492 7918
E-Mail: tenhomp@stadt-muenster.de
www.villatenhompel.de

Die Villa ten Hompel in Münster – ehemaliges Wohnhaus des Zementfabrikanten Rudolf ten Hompel aus der Weimarer Republik, Sitz der Ordnungspolizei im Nationalsozialismus und in der Bundesrepublik Ort der Entnazifizierung und Dezernat für Wiedergutmachung – ist heute ein Geschichtsort.
Hier vermittelt ein engagiertes Team als "didaktische Schnittstelle" jüngere Zeitgeschichte am historischen Ort. Die Villa ten Hompel ist ein Denkort für die Auseinandersetzung mit historischen und aktuellen Themen zwischen Geschichtskultur und Demokratieförderung.
Dauerausstellung "Geschichte - Gewalt - Gewissen": Die neue Ausstellung erzählt in Anlehnung an die Hausgeschichte von den Verbrechen der Ordnungspolizei im Zweiten Weltkrieg und Versuchen der Aufarbeitung in der Nachkriegszeit. Thematisiert werden die enorme Dimension der Beteiligung der uniformierten Polizei am Zweiten Weltkrieg und an den Genoziden gegenüber Juden sowie Sinti und Roma, die öffentliche und personelle Entnazifizierung und Kontinuitäten nach 1945, die juristische Aufarbeitung des NS-Unrechts sowie der bürokratische Versuch einer "Wiedergutmachung" der Bundesrepublik gegenüber ehemals Verfolgten.

Ausstellungsflyer: deutsch, Leichte Sprache, englisch, französisch, niederländisch, italienisch, polnisch

Öffnungszeiten:

Mittwoch, Donnerstag 18.00 bis 21.00 Uhr, Freitag, Samstag, Sonntag 14.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise:

Der Eintritt ist frei.

Führungen:

Führungen und Projekttage nach Vereinbarung

Jeden Monat finden öffentliche Führungen durch die Dauerausstellungen statt.

Barrierefrei:

Ja

Lage:

DetailsTerminArtMerken
Dauerausstellung "Geschichte - Gewalt - Gewissen" Villa ten Hompel So., 29.03.2015 – Sa., 29.03.2025 Ausstellung merken
Lesung und Gespräch: Zeitgeschichte in Tagebüchern 1933-1945 Di., 24.10.2017, 19:00 h Veranstaltung merken
öffentliche Führung durch die Dauerausstellung So., 29.10.2017, 15:00 h Führung merken
Theater in der Villa: bei ten Hompels unter dem Sofa So., 05.11.2017, 15:00 h Veranstaltung merken
Vortrag und Gespräch mit Florian Hans: Wehrmachtsdeserteure Do., 16.11.2017, 19:00 h Veranstaltung merken
Theater in der Villa: Kleist "in" Krakau So., 19.11.2017, 16:00 h Veranstaltung merken
Mittwochsgespräch mit Dr. Kristina Meyer: Die SPD und die NS-Vergangenheit Mi., 22.11.2017, 19:00 h Veranstaltung merken
öffentliche Führung durch die Dauerausstellung So., 26.11.2017, 15:00 h Führung merken
Theater in der Villa: Tischgespräche Do., 30.11.2017, 19:00 h Veranstaltung merken
Mittwochsgespräch mit Dr. Gerd Sälter: Phantome des Kalten Krieges Mi., 06.12.2017, 19:00 h Veranstaltung merken
Gedenken an die erste Deportation der Münsterschen Juden 1941 nach Riga So., 10.12.2017, 11:30 h Veranstaltung merken
Impulsvortrag und Gespräch mit Dr. Franziska Jahn über das KZ Riga-Kaiserwald So., 10.12.2017, 12:00 h Veranstaltung merken
Präsentation der neuen Gedenkblätter an Verfolgte des NS in Münster und dem Münsterland Mi., 13.12.2017, 19:00 h Veranstaltung merken
Vortrag und Gespräch mit Aiman Mazyek: Islamischer Glaube und Alltag in Deutschland Do., 14.12.2017, 19:00 h Veranstaltung merken

Meine Merkliste

ansehen löschen

Jetzt auch als Buch:

Museen in Münster

„Museen in Münster“, 144 Seiten, über 200 Abbildungen, ISBN 978-3-943557-23-7. Erhältlich in den Museen, im Buchhandel oder hier ...
Auch in englischer Sprache!